Share

ANEKEN MD-5050 Metalldetektor

B08DCHNGNV

https://m.media-amazon.com/images/I/51uWGj8 fQL.jpg

Der ANEKEN MD-5050 Metalldetektor ist mit drei verschiedenen Modi versehen. Dazu gehören unter anderem der Disc- und der Notch-Modus. Das Modell erlaubt es, die Empfindlichkeit einzustellen und an die Umgebungsbedingungen anzupassen. Die Suchtiefe der Metallsonde liegt bei bis zu 18 Zentimetern. Die Pin-Point-Funktion kann bei der Lokalisierung der Metalle helfen.

Was bedeuten Disc und Notch? Die Disc-Funktion, auch Diskriminierungsfunktion genannt, und die Notch-Funktion ähneln sich. Die Disc-Funktion ermöglicht es, einen Frequenzbereich auszuschließen und auf diese Weise Objekte oder Metallarten auszublenden. Mithilfe der Notch-Funktion besteht die Möglichkeit, spezielle Frequenzen auszuschließen. Sie erlaubt es, ein spezielles Objekt oder eine bestimmte Metallart zu akzeptieren oder auszublenden.

Weiterhin ist der Metalldetektor von ANEKEN mit einer Zeigeranzeige ausgestattet. Er erlaubt die Anpassung der Lautstärke und verfügt über einen 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss. Die Schutzart der Metallsonde ist IP67. Die Länge ist von 108 bis 135 Zentimetern verstellbar. Im Lieferumfang befinden sich zwei für die Inbetriebnahme und eine Bedienungsanleitung.

Was heißt IP67? Die IP-Schutzart informiert anhand von zwei Ziffern darüber, wie sehr das Gerät gegen Fremdkörper, Berührung und Wasser geschützt ist. Die erste Ziffer steht für den Schutz gegen Fremdkörper und Berührung. Ein Gerät mit der Schutzart IP67 ist staubdicht und komplett gegen Berührung geschützt. Die zweite Ziffer gibt eine Auskunft über den Schutz gegen Wasser. Lautet die Schutzart IP67, ist das Gerät gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt.

  • Mit Pin-Point-Funktion, Disc-Modus und Notch-Modus
  • Anschluss von Kopfhörern möglich
  • Einstellbare Empfindlichkeit
  • Verstellbare Länge
  • Inklusive Batterien
  • Steuerbox nicht wasserdicht
  • Ohne Kopfhörer

Wie viel wiegt die Metallsonde?