Share

Beckmann Profi Herbst Rasendünger

B0095WF42S

https://m.media-amazon.com/images/I/41AVv0gs1WL._SL500_.jpg

Der Beckmann Profi Herbst Rasendünger ist ein NPK-Dünger mit Schwefel und Eisen. Dem Hersteller zufolge kommt er auch im professionellen Garten- und Landschaftsbau zum Einsatz. Der Herbstrasendünger ist sowohl für Sportrasenflächen als auch für Zierrasen und Liegewiesen geeignet. Der Sack enthält 25 Kilogramm, was für eine Fläche von bis zu 700 Quadratmetern reicht. Das Düngemittel für den Herbst enthält:

  • 6 Prozent Stickstoff
  • 5 Prozent Phosphor
  • 12 Prozent Kalium
  • 3 Prozent Eisen
  • 11 Prozent Schwefel

Der Herbstrasendünger von Beckmann enthält besonders viel Kalium. Damit soll das Produkt dem Rasen zu einer besseren Überwinterung verhelfen, indem er die Anfälligkeit für Frostschäden und Krankheiten senkt und das Wachstum auch im Winter fördert.

Was ist ein Gebrauchsrasen? In der Fachsprache wird eine Rasenfläche als Gebrauchsrasen bezeichnet, die regelmäßig einer hohen Belastung ausgesetzt ist.

Der Hersteller empfiehlt, den Dünger zwischen September und Ende Oktober ein bis zwei Tage nach dem Mähen auf dem trockenen Rasen auszubringen. Die Aufwandmenge liegt bei 35 Gramm pro Quadratmeter. Bei strapazierten Flächen empfiehlt der Hersteller eine Aufwandmenge von 40 bis 50 Gramm pro Quadratmeter. Der Dünger ist ein Feingranulat mit einer Körnung von 1 bis 2 Millimetern und das Produkt soll gut streufähig sein. Er kann mit einem Streuwagen oder per Hand ausgebracht werden.

Was ist ein Streuwagen? Ein Streuwagen ist ein rollendes Hilfsmittel, um Dünger, Rasensamen oder Winterstreugut gleichmäßig auf einer Fläche auszubringen. Das Streugut wird in den Streuwagen gefüllt, ein Streumengenregler bestimmt die Menge des herausfallenden Streuguts. Der Streuwagen wird über die Fläche gezogen und verteilt dabei die gewünschte Menge Streugut.

Hinterlässt der Beckmann Profi Herbst Rasendünger Flecken auf Steinplatten?