Share

Bosch GKT 55 GCE-Tauchsäge

B005TOOCNI

https://m.media-amazon.com/images/I/31 q47Ew L.jpg

Auf den nächsten Platz in unserem großen Vergleich hat es die Bosch GKT 55 GCE-Tauchsäge geschafft, die mit einem leistungsstarken 1.400-Watt-Motor daherkommt. Der erreicht bis zu 6.250 Umdrehungen pro Minute und schneidet somit durch jedes Holz. Sobald Sie weitere Sägeblätter erwerben, sind sogar Einsätze bei Plattenwerkstoffen, Aluminium oder Acrylglas möglich.

Das mitgelieferte Sägeblatt ist schallreduziert, damit Sie mit einem angenehmen Geräuschpegel arbeiten können. Für noch mehr Komfort verfügt die Bosch-Tauchsäge über eine Staubabsaugung und eine regelbare Drehzahl. Abgesehen davon hilft Ihnen jedoch auch die Konstantelektronik dabei, ohne Leistungsnachlass durch einen Werkstoff zu sägen.

Was ist mit Konstantelektronik gemeint? Die Konstantelektronik sorgt dafür, dass die Umdrehungen nicht plötzlich sinken, nur weil das Sägeblatt auf ein Material trifft. Sensoren im Inneren des Geräts sorgen für einen idealen Ausgleich der Motorspannung, sodass trotz des Widerstands dieselbe Power vorhanden ist. Somit wird das Sägeblatt nicht langsamer, sondern sägt mit einer gleichmäßigen Umdrehung weiter. Die Konstantelektronik ist einerseits für den Anwender wichtig, denn eine unerwartete Ausbremsung kann zu brenzligen Situationen führen. Andererseits profitiert auch das Material davon, da durch die konstanten Umdrehungen keine Risse oder anderweitige Unschönheiten auftreten.

Das 4,7 Kilogramm schwere GKT 55 GCE-Gerät erhalten Sie in einer originalen L-BOXX und mit einem passenden Sägeblatt, welches einen Durchmesser von 16,5 Zentimetern aufweist. Sie können Winkel von 0 bis 45 Grad einstellen, wobei die maximale Schnitttiefe bei 0 Grad 57 Millimeter aufweist. Sobald Sie von der 45-Grad-Winkeleinstellung profitieren möchten, reduziert sich die maximale Schnitttiefe auf 42 Millimeter. Die 44,5 x 39,5 x 36 Zentimeter große Tauchsäge von Bosch ist mit einem Sanftanlauf und einem Überlastungsschutz ausgestattet, um sowohl Material als auch Anwender zu schützen.

Eine Tauchsäge ist kein Spielzeug und kann schlimme Verletzungen verursachen. Aus diesem Grund müssen Sie einige Regeln bei der Handhabung einhalten, um von einem sicheren Gebrauch auszugehen:

  • Benutzen Sie keine Tauchsäge bei Müdigkeit oder wenn Sie unter dem Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medikamenten stehen.
  • Halten Sie Kinder von der Tauchsäge fern und minimieren Sie Risiken, wie offene Haare, Schmuck oder weite Kleidung.
  • Tragen Sie bei der Arbeit mit einer Tauchsäge geeignete Kleidung, wie rutschfeste Sicherheitsschuhe, eine Schutzbrille, eine Staubmaske, Schutzhandschuhe und einen Gehörschutz.
  • Nehmen Sie einen sicheren Stand ein und beseitigen Sie alle Objekte auf dem Arbeitstisch.
  • Greifen Sie niemals unter das Werkstück oder in den Sägebereich.
  • Bevor Sie Veränderungen vornehmen, müssen Sie die Tauchsäge ausschalten und vom Strom
    nehmen.

Die hier genannten Regeln sind jedoch nur einige wenige Punkte, weshalb Sie vor dem ersten Einsatz die Gebrauchsanweisung des Herstellers gut studieren müssen. Erst dadurch ist Ihre Sicherheit gewährleistet, wobei Sie bei der Arbeit äußerst vorsichtig vorgehen müssen.

Wo findet die Herstellung der Bosch GKT 55 GCE-Tauchsäge statt?