Share

Bosch POF 1200 AE Oberfräse

B000W34ZB0

https://m.media-amazon.com/images/I/51hgIxN EgL.jpg

Die Bosch POF 1200 AE Oberfräse hat eine Nennaufnahme von 1.200 und eine Abgabeleistung von 650 Watt. Die Leerlaufdrehzahl kann von 11.000 bis 28.000 Umdrehungen pro Minute eingestellt werden. Dank einer integrierten Spindelarretierung soll ein Fräserwechsel einfach und unkompliziert erfolgen. Die Oberfräse eignet sich laut Hersteller zum Fräsen von Nuten, Kantenprofilen oder spezieller Formen von Holz. Ein im Lieferumfang soll beim präzisen Fräsvorgang von Nuten und Kreisen helfen.

SDS-System von Bosch: Die Bosch POF 1200 AE Oberfräse hat das Herstellereigene SDS-System, um Kopierhülsen werkzeuglos einsetzen zu können. Das soll viel Zeit und Nerven sparen.

Die Oberfräse hat einen Softgrip-Bereich, der für eine bequeme Werkzeughandhabung und eine gute Kontrolle sorgen soll. Sie ist auf Wunsch mit einem sechsteiligen oder einem 15-teiligen Fräserset erhältlich. Im Lieferumfang der Oberfräse befinden sich laut Hersteller ein Absaugstutzen für Staubsauger, ein Zentrierstift, eine Kopierhülse, drei Schlüssel und ein Karton für den Transport. Eine transparente Schutzhaube soll darüber hinaus vor umherfliegenden Spänen schützen, es gibt eine 6- und eine 8-Millimeter-Werkzeugaufnahme.

Welche Drehzahl ist die richtige? Die meisten Oberfräsen ermöglichen es, die Drehzahl einzustellen und an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Eine „ideale“ Drehzahl gibt es aber grundsätzlich nicht – sie richtet sich immer nach verschiedenen Faktoren, beispielsweise nach dem zu bearbeitenden Material oder dem Durchmesser des Fräsers.

Welchen maximalen Fräskorbhub gibt es?