Share

Bosch PSM 160 A Schwingschleifer

B0001D1QBI

https://m.media-amazon.com/images/I/51DvnoIE3fL.jpg

Das letzte Gerät in unserem großen Vergleich ist der Schwingschleifer PSM 160 A von Bosch. Das Gerät eignet sich ideal für Schleif- sowie Polierarbeiten an schwer zugänglichen Stellen und kleinen Flächen. Mit Hilfe der Delta-Form erreichen Sie eine Schleiffläche von 104 Quadratzentimetern, wobei sich die Schleifplatte sogar drehen lässt. Auf die Weise können Sie das Schleifpapier von jeder Seite nutzen und müssen es nicht nur aufgrund des Abriebs der Spitze wegwerfen. An der Spitze können Sie zusätzlich auch weitere Zubehör-Aufsätze wie einen Lamellenvorsatz oder eine Schleifzunge anbringen, um noch spezifischere Arbeiten vorzunehmen. Allerdings sind die Aufsätze nicht im Lieferumfang enthalten.

Dagegen erhalten Sie folgende Teile im Paket:

  • Schwingschleifer von Bosch
  • Micro-Filterbox für staubfreies Schleifen
  • Drei Schleifpapiere mit der Körnung 80, 120 und 180

Die unterschiedlichen Schleifpapiere halten laut Hersteller dank der Mikro-Kletthalterung selbst noch nach mehreren Jahren auf dem 1,4 Kilogramm schweren Bosch-Schwingschleifer. Für eine gute Handhabung spricht auch der gummierte Griff, welcher sich aufgrund der praktischen Position des Schalters sowohl für Links- als auch für Rechtshänder eignet. Sobald Sie das Gerät einschalten, erreicht es eine Leistung von 160 Watt. Die Energie wandelt es in 24.000 Schwingungen pro Minute um, was Ihnen ein rasches und effektives Vorankommen garantiert. Der Schwingkreis-Durchmesser liegt dabei bei 1,6 Millimetern.

Weshalb sind die Schwingzahl und die Leistung wichtig? Bei jedem elektronischen Gerät erhalten Sie eine Angabe in Watt, welche die Leistung darstellt. Der Wert drückt im Grunde aus, wie viel Strom der Elektromotor umwandeln kann. Viel wichtiger bei einem Schwingschleifer ist dagegen die Schwingzahl, weil sie angibt, wie schnell das Gerät arbeitet. Es nützt Ihnen nämlich nichts, wenn der Schwingschleifer über eine hohe Leistung verfügt, die jedoch nicht effizient in Vibrationen übertragen kann. Manchmal sprechen die Hersteller auch von Umdrehungen, was eigentlich jeweils die Hälfte der Schwingungen ausmacht. Weitere wichtige Informationen erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Mit den Maßen von 29,5 x 18,5 x 16 Zentimetern liegt der Schwingschleifer gut in der Hand und lässt sich gleichzeitig einfach lagern. An dem Gerät ist bereits ein Kabel mit Netzteil installiert, sodass Sie in der Nähe Ihres Arbeitsbereichs lediglich eine passende Steckdose benötigen. Dafür eignet sich jeder gewöhnliche Anschluss mit einer Spannung von 230 Volt. Sie benötigen also keinen Starkstrom und falls die Steckdose zu weit entfernt ist, können Sie einfach ein Verlängerungskabel verwenden.

Gibt es einen Koffer zum Bosch-Schwingschleifer?