Share

Einhell Schlagbohrmaschine TC-ID 720 E

B00H2Q50N2

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51IOO77LaBL.jpg

Das mit Abstand günstigste Modell in unseren Vergleich ist die Einhell Schlagbohrmaschine TC-ID 720 E. Dieses Werkzeug bringt es auf eine Nennaufnahmeleistung von 720 Watt, was in diesem Preissegment erstaunlich ist. Auch eine Drehzahlvorwahl und ein Zusatzhandgriff mit Verdrehsicherung sind dabei.

Wozu dient der zweite Handgriff bei Schlagbohrern eigentlich? Ein zusätzlicher Handgriff, der vorne am Gerät angebracht ist, erfüllt gleich mehrere Zwecke. Zum einen gibt er mehr Halt, wenn Sie mit der Maschine arbeiten. Sie rutschen nicht so leicht ab. Das bietet mehr Sicherheit beim Umgang mit dem Werkzeug. Zum anderen dient der Zusatzhandgriff dem ergonomischen Arbeiten. Halten Sie die Maschine mit beiden Händen, können Sie leichter Druck ausüben. Die körperliche Anstrengung ist dabei nicht so groß. Ideal ist es, wenn der Handgriff in unterschiedlichen Positionen fixiert werden kann.

Der Softgriff dämpft die beim Umschalten auf Schlagbohren entstehenden Vibrationen etwas. Das Schnellspannbohrfutter ist mit einer praktischen Lock-Funktion ausgestattet. Komfortabel ist der Arretierschalter. Bei längerem Bohren müssen Sie den Schalter nicht gedrückt halten, was schnell ermüden kann. Rechts- und Links-Lauf sind ebenfalls möglich. Mit der Einhell Schlagbohrmaschine können Sie also auch Schraubarbeiten problemlos verrichten.

In Sachen Ausstattung und Leistung steht die TC-ID 720 E von Einhell teureren Konkurrenten in nichts nach. Die Bohrleistung in Holz beträgt 30 Millimeter, in Beton 13 Millimeter und in Metall 10 Millimeter. Bei dem günstigen Preis müssen Sie allerdings Abstriche in Sachen verwendetes Material und Verarbeitung machen. Für gelegentliche Bohr- und Schraubarbeiten ist das Gerät sicher ausreichend. Planen Sie eine Hausrenovierung, dürfte die kleine Einhell wahrscheinlich an ihre Grenzen kommen.

Wie viel wiegt die Schlagbohrmaschine?