Share

Ersa i-CON PICO Lötstation

B008HPD0L6

https://m.media-amazon.com/images/I/41sY2IVSoWL._SL500_.jpg

Die Lötstation i-CON PICO von Ersa ist eine digitale Ausführung, auf deren Display die festgelegte Temperatur sichtbar ist. Sie erreicht eine Leistung von 80 Watt und ermöglicht die Einstellung der Temperatur in einem Bereich von 150 bis 450 Grad Celsius. Dank des leistungsstarken Keramik-Heizelements soll das Gerät den Lötkolben in 9 Sekunden auf 350 Grad Celsius heizen.

Erweiterbar für mehr Funktionen: Die Lötstation i-CON PICO lässt sich mit einer Software und einer microSD-Karte erweitern. Dazu erfolgt das Herunterladen eines Programms auf eine separat erworbene microSD-Karte. Anschließend sind laut Hersteller die gewünschten Funktionen einzustellen und die Karte in die Lötstation einzuführen. Über die Karte lassen sich unter anderem Einstellungen wie die Temperatureinheit in Grad Celsius oder Fahrenheit, drei Fixtemperaturen, die Energiestufe und der Schlafmodus vornehmen. Zusätzlich ist es möglich, die Einstellungen so zu blockieren, dass an der Station selber nichts mehr umzustellen ist.

Zur Ersa-Lötstation gehören ein Lötkolben, eine Lötspitze mit einem Durchmesser von 1,6 Millimetern und ein Lötkolbenhalter. Letzterer ist mit einem Messing-Reinigungsschwamm ausgestattet, um die Lötkolbenspitze zu reinigen. Der Griff des Lötkolbens ist laut Hersteller geformt und flexibel, um die Löt- und Entlötarbeiten zu vereinfachen. Die Lötstation ist 1,05 Kilogramm schwer und hat die Abmessungen von 80 Millimetern Breite, 103 Millimetern Höhe und 145 Millimetern Tiefe.

Was ist eine microSD-Karte? Eine microSD-Karte ist ein kleines Speichermedium, das immer eine Länge von 15 Millimetern und eine Breite von 11 Millimetern hat. Die Speicherkapazität kann sich je nach Karte unterscheiden und erreicht bis zu 512 Gigabyte. Die microSD-Karten dienen beispielsweise in Mobiltelefonen oder MP3-Playern dazu, Fotos, Lieder oder andere Dateien zu speichern.

Welche microSD-Karte ist erforderlich?