Share

Fuxtec FX-LBS126 Laubsauger

B074N3DKYY

https://m.media-amazon.com/images/I/41Z l4l8iBL.jpg

Der Fuxtec FX-LBS126 Laubsauger wird von einem Verbrennungsmotor mit Benzin betrieben und benötigt deswegen weder einen Akku noch eine Steckdose. Der Laubsauger hat eine Blasfunktion und einen integrierten Laubhäcksler. Der Zweitakt-Motor erreicht eine maximale Blasgeschwindigkeit von etwa 62,7 Metern pro Sekunde und hat einen Hubraum von 25,4 Kubikzentimetern. Er benötigt ein Benzin-Gemisch im Verhältnis von 1:40. Das Modell hat einen Tank mit einem Volumen von 500 Millilitern und eine Anti-Vibrations-Funktion durch den vom Griff entkoppelten Motor. Die Häckselkralle soll das Laub im Verhältnis 12:1 zerkleinern.

Mit verschiedenen Blasrohren im Lieferumfang: Im Lieferumfang des Fuxtec FX-LBS126 Laubsaugers befinden sich zwei Blasrohre. Das gebogene Rohr ist für die Arbeit auf weichem Untergrund und für schwer zugängliche Stellen im Gebüsch ausgelegt.

Auf Wunsch lassen sich sowohl die Blasgeschwindigkeit als auch die Saugstärke von maximal 10,6 Kubikmetern pro Minute individuell anpassen. Der integrierte Laubfangsack hat ein Volumen von 60 Litern. Der Motor hat eine Leistung von 0,75 Kilowatt bei 7.500 Umdrehungen pro Minute, der maximaler Motordrehzahl ist bis 9.000 Umdrehungen pro Minute. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit 390 Gramm pro Stunde an. Ein Werkzeugbeutel und eine Bedienungsanleitung sollen im Lieferumfang enthalten sein.

Wie oft muss ich den Fangsack leeren? Nutzer sollten den Fangsack nicht bis zur maximalen Kapazitätsmenge füllen, da das eine hohe Belastung für die Nähte des Sacks bedeutet, die sich auflösen könnten. Wer das Gerät längere Zeit nicht verwendet, sollte den Fangsack ebenfalls entleeren, da das Laub im Sack sonst faulen kann.

Wie schwer ist der Fuxtec FX-LBS126 Laubsauger?