Share

Grizzly AKS 1820 Akku-Hochentaster

B0144DNJ1K

https://m.media-amazon.com/images/I/41Q txCqdxL.jpg

Der Grizzly-Hochentaster AKS 1820 ist mit einem 18-Volt-Akku und einer Kettengeschwindigkeit von 5 Metern pro Sekunde ausgestattet. Der erreicht eine Gesamtlänge von 2,65 Metern sowie eine Arbeitshöhe von etwa 4 Metern und ist aus Glasfaser und Aluminium gefertigt. Die Schwertlänge der Säge beträgt 24 Zentimeter und ermöglicht eine von 20 Zentimetern. Dem Hersteller zufolge bietet das Gerät ein hochwertiges Metallgetriebe und einen Handgriff mit Softgriffbereich.

Zwei Akkus für mehr Flexibilität: Im Lieferumfang dieses Akku-Hochentasters sind zwei Akkus enthalten. Diese können Sie je nach Bedarf wechseln und abwechselnd laden. Die Ladezeit für einen Akku beläuft sich auf 3 bis 5 Stunden. Das macht die Anwendung flexibel und erspart das Warten, bis der aufzuladende Akku wieder einsatzfähig ist.

Der Winkel des Sägekopfes ist verstellbar, um den Baumbeschnitt möglichst flexibel durchzuführen. Ein verstellbarer Schultergurt soll dafür sorgen, dass Sie beim Sägen die Kontrolle behalten und Rücken sowie Arme entlasten. Das Gewicht der elektrischen Ast-Säge liegt ohne Akku bei circa 4 Kilogramm. Im Lieferumfang enthalten ist außerdem das passende Kettenöl für die Ast-Säge.

Was sind Haftöle? Es handelt sich um Schmieröle zur Verringerung der Reibung zwischen Kette und Sägeschiene. Das schützt die Sägekette während des Betriebs und außerdem vor Verschleiß. Als Haft- beziehungsweise Kettenöle kommen pflanzliche und mineralische Produkte zum Einsatz. Die pflanzlichen Haftöle zeichnen sich vor allem durch ihre Umweltfreundlichkeit aus, können aber schneller verharzen. Mineralisches Schmieröl zeigt ein gutes Schmierverhalten, ist allerdings umweltschädlich. Worin sich die Haftöle unterscheiden und welche Vor- und Nachteile sie jeweils bieten, steht ausführlicher im Ratgeber.

Hat der Akku-Hochentaster AKS 1820 von Grizzly eine automatische Kettenschmierung?