Share

INTEY-Metalldetektor

B01MTAJJ4N

https://m.media-amazon.com/images/I/51-Oig3ZqWL._SL500_.jpg

Der INTEY-Metalldetektor hat zwei Modi: den All-Metall-Modus und den Disc-Modus. Der All-Metall-Modus dient dazu, sämtliche Metallarten zu bestimmen. Der Disc-Modus ermöglicht es, bestimmte Metallarten auszuschließen. Zusätzlich ist das Modell von INTEY mit einer versehen. Es hat ein Eigengewicht von 1,75 Kilogramm und verfügt über eine Armstütze. Weitere Ausstattungsmerkmale sind die 3,5-Millimeter-Kopfhörerbuchse und die Niedrige-Batterie-Anzeige. Dazu hat das Modell eine laut Hersteller wasserdichte Suchspule. Der höhenverstellbare Schaft soll ebenfalls wasserdicht sein. Das gilt allerdings nicht für das Display. Tiefere Gewässer sind daher zu meiden.

Über die Gesetzeslage informieren! Nicht überall ist es erlaubt, einen Metalldetektor zur Schatzsuche einzusetzen. Beispielsweise ist das Sondeln in Naturschutzgebieten verboten. Zusätzlich sind zum Suchen und Graben teilweise eine Genehmigung und ein Schulgang erforderlich. Handelt es sich um Privatland, ist die Erlaubnis des Besitzers notwendig.

Für den Betrieb der Metallsonde von INTEY sind zwei 9-Volt-Batterien notwendig. Sie sind kein Bestandteil des Lieferumfangs. Dafür liegen dem Gerät eine Tragetasche und eine Schaufel bei. Die Tasche ist verwendbar, um die Metallsonde zu transportieren. Die Schaufel ist 10 Zentimeter breit und 42 Zentimeter lang. Bei Bedarf lässt sie sich zusammenfalten.

  • Inklusive faltbare Schaufel und Tragetasche
  • Mit Pin-Point-Funktion und zwei Modi (All-Metall- und Disc-Modus)
  • Wasserdichter Schaft und wasserdichte Spule
  • Batterien nicht inklusive
  • Vergleichsweise schwer
  • Display nicht wasserdicht

Gehört eine Bedienungsanleitung zum Lieferumfang?