Share

Kawasaki 603010365 K-TRS 1200-56-Tauchsäge

B00O2XN9U4

https://m.media-amazon.com/images/I/31 1Il9xPdL.jpg

Unser letztes Produkt im großen Vergleich ist die Kawasaki 603010365 K-TRS 1200-56-Tauchsäge, welche mit einem ergonomisch geformtem Handgriff zu überzeugen weiß. Für noch mehr Komfort verfügt das Gerät über einen Rückstoßschutz und eine Spindelarretierung für einen sicheren Sägeblattwechsel. Damit Sie nach der Arbeit nicht den gesamten Boden reinigen müssen, ist bereits ein Staubabsaugadapter montiert, der sich ideal mit einem Staubsauger verbinden lässt. Das Gerät von Kawasaki erhalten Sie mit der passenden Führungsschiene und einem Sägeblatt.

Kawasaki ist ein bekannter japanischer Hersteller, der in Deutschland vor allem wegen der Motorräder bekannt ist. Tatsächlich ist das Unternehmen Kawasaki Heavy Industries aber auch im Schiffbau, der Luft- und Raumfahrttechnik sowie im Hoch- und Tiefbau tätig. Abgesehen davon stellt es Maschinen und Energieanlagen her. Seit 1896 stellt Kawasaki seine Kunden mit einer weit entwickelten Technologie zufrieden und zählt heute über 34.600 Mitarbeiter.

Damit die 5,3 Kilogramm schwere 603010365 K-TRS 1200-56-Tauchsäge überhaupt funktioniert, benötigen Sie eine freie 230-Volt-Steckdose. Auf diese Weise erhält der 1.200 Watt starke Motor ausreichend Energie, um die maximalen 6.000 Umdrehungen pro Minute abzurufen. Dabei schneidet ein Sägeblatt mit einem Durchmesser von 16,5 Zentimetern und 48 Zähnen in den zu bearbeitenden Werkstoff.

Trotz der installierten Führungsschiene können Sie von einer maximalen Schnitttiefe von 50 Millimetern ausgehen, wobei Sie bei einem Winkel von 45 Grad nur noch 38 Millimeter erreichen. Auch hier können Sie die Winkel verstellen und dank der 1,32 Meter langen Führungsschiene von einem geraden Schnitt profitieren.

Wie nahe an einer Wand lässt es sich sägen?