Share

Makita DF330DWE Akku-Bohrschrauber

B001L2JTCG

https://m.media-amazon.com/images/I/41A5wDcSeBL.jpg

Der Makita DF330DWE Akku-Bohrschrauber ist auf eine von 10,8 Volt angewiesen. Zwei Stromspeicher mit einer jeweiligen von 1,3 Amperestunden und ein Ladegerät zählen zum Lieferumfang. Der akkubetriebene Bohrschrauber hat ein 2-Gang-Getriebe, sodass sich eine maximale Leerlaufdrehzahl von 350 oder 1.300 Umdrehungen pro Minute einstellen lässt. Über den Einschalter ist die Drehzahl mittels Fingerdruck elektronisch regelbar.

Abgesehen vom Akku-Bohrschrauber, den Stromspeichern und dem Ladegerät enthält der Lieferumfang eine Holster-Tasche. Sie lässt sich am Hosengurt befestigen, sodass der Akkuschrauber von Makita griffbereit ist. Dem Hersteller zufolge vereinfacht die Holster-Tasche den Einsatz, da der Benutzer das Gerät effizient beiseite legen und herausnehmen kann. Weitere Zubehöre im Paket sind ein PH-Bit und eine Aufbewahrungsbox.

Der Akkuschrauber von Makita ermöglicht Holzbohrungen mit einem maximalen Durchmesser von 21 Millimetern und Stahlbohrungen mit einem Durchmesser von bis zu 10 Millimetern. Das Bohrspannfutter hat eine Weite von 0,8 bis 10 Millimetern. Das Drehmoment in weiche Materialien beträgt 14 Newtonmeter und beim Schrauben in harte Werkstoffe erzeugt das Gerät eine Anziehkraft von 24 Newtonmetern. Das Drehmoment lässt sich in 18 Stufen einstellen, dazu ist eine separate Bohrstufe vorhanden.

Was ist das Drehmoment? Das Drehmoment in Newtonmeter ist die Wirkung der Kraft auf einen Körper oder ein Objekt. Bei Bohrschraubern bezieht sich die Drehwirkung auf die Schraube. In dem Zusammenhang wird oft der Begriff Anzugs- oder Anziehdrehmoment verwendet. Es geht um das Moment, das beim Anziehen einer Schraube aufgebracht wird. Wer eine Schraube mit der eigenen Kraft anzieht, erreicht ein Drehmoment, das im Vergleich zum elektrischen Gerät gering ist. Akku-Bohrschrauber ermöglichen eine Einstellung des Drehmoments, sodass auf die Schraube eine vorher definierte Kraft einwirkt.

Zum Ein- und Ausdrehen von Schrauben hat der Akkuschrauber von Makita einen Links- und einen Rechtslauf. Ein LED-Licht mit hoher Leuchtkraft soll den Arbeitsplatz ausleuchten und eine gute Sicht auf das Bohrloch ermöglichen. Die Motorbremse sorgt Makita zufolge für eine hohe Sicherheit und saubere Arbeitsweise.

Was ist eine Motorbremse? Die zumeist elektronisch geregelte Motorbremse stoppt den Motor augenblicklich, sobald der Benutzer den Einschalter loslässt. Der Sicherheitsmechanismus stoppt die Stromzufuhr zum Elektromotor und bremst ihn, sodass er sich nicht mehr dreht. Das führt zu einem sofortigen Drehstopp des eingesetzten Bits oder Bohrers. Ein schneller Stopp ist wichtig, um die Schraube oder das Material nicht zu beschädigen. Zugleich schützt die Motorbremse vor Verletzungen.

Was ist der Unterschied zwischen dem Makita DF330DWE Akku-Bohrschrauber und dem DF330DWJ-Gerät?