Share

Makita HR 2470 Bohrhammer

B001349SOQ

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/41QuNYinwbL.jpg

Der Makita HR 2470 Bohrhammer ist mit einem 780 starken Elektromotor ausgestattet. Er ermöglicht eine Schlagenergie von 2,4 Joule. Der Bohrhammer arbeitet nach Angaben des Herstellers sowohl im Links- als auch im Rechtslauf mit der gleichen Drehzahl und identischem Drehmoment. Die Schlagfrequenz lässt sich über einen Schalter in einem Bereich zwischen 0 und 1.100 Umdrehungen pro Minute einstellen. Der optimale Bohrbereich in Beton liegt bei 8 bis 18 Millimetern, maximal sollen 24 Millimeter möglich sein. Die Leerlaufschlagzahl liegt bei maximal 4.500 Schlägen pro Minute.

Mit verbesserten Kohlebürsten: Der Makita HR 2470 Bohrhammer ist mit verbesserten Kohlebürsten ausgestattet. Das gewährleistet laut Hersteller eine hohe Langlebigkeit, den Verschleiß soll eine intelligente Leerschlag-Sicherung minimieren.

Der Wahlschalter ermöglicht laut des japanischen Unternehmens Makita das Umschalten zwischen Bohr-, Hammerbohr- und Meißelarbeiten. Der Einschalter lässt sich auf Dauerbetrieb umschalten. Die maximale Bohrerdicke liegt im Holzbereich bei 32 Millimetern, bei Stahl sind es 13 Millimeter. Zusätzliche Sicherheit bei Überhitzung soll das Makita-System bieten, bei dem spezielle Sensoren für eine automatische Abschaltung sorgen. Auch bei starken Stromschwankungen in Neubauten schaltet die Maschine vorsorglich ab. Sie wiegt zwischen 2,9 und 3,3 Kilogramm und ist in einem blau-schwarzen Farbdesign erhältlich.

Was ist die Schlagenergie? Die Schlagenergie ist die kinetische Energie, die frei wird, wenn ein Körper auf einen anderen trifft. Sie wird in der Einheit angegeben. Als Einheit wird die Schlagenergie zum Beispiel im Maschinenbau und bei Werkzeugen verwendet.

Wie laut arbeitet der Makita HR 2470 Bohrhammer?