Share

Makita RP2300FCXJ Oberfräse

B00DHLVXXW

https://m.media-amazon.com/images/I/51aNCrZpaDL.jpg

Die Makita RP2300FCXJ Oberfräse hat eine Leistungsaufnahme von bis zu 2.300 und eine regelbare Leerlaufdrehzahl von 9.000 bis 22.000 Umdrehungen pro Minute. Die Drehzahl lässt sich laut Hersteller durch das Drehen des Stellrads einstellen. Die Oberfräse hat eine Schnittleistung von 0 bis 70 Millimetern und eine Werkzeugaufnahme von 12 Millimetern. Es ist eine kabelgebundene Fräse, die durch eine ausgeklügelte Konstantelektronik angenehmes Arbeiten mit Holz gewährleisten und ein unerwünschtes Splittern dank eines Sanftanlaufs verhindern soll.

Mit Linearkugellager und LED-Arbeitslicht: Die Makita RP2300FCXJ Oberfräse kann laut Hersteller dank des Linearkugellagers ruckelfrei in das zu bearbeitende Werkstück eintauchen. Die Fräse hat darüber hinaus ein LED-Arbeitslicht, das mit einer Nachglimmfunktion versehen ist.

Dank ergonomischer soll die Oberfräse aus dem Vergleich gut in der Hand liegen. Weitere Funktionen des Werkzeugs sind eine dreistufige Revolver-Tiefeneinstellung und eine Mikrosteuerung. Die Fräse reduziert laut Hersteller die Stromzufuhr des Motors, falls die Belastung zu groß wird – so soll eine Motorüberhitzung verhindert werden. Im Lieferumfang der Oberfräse befinden sich ein Parallelanschlag, ein Absaugadapter, ein Transportkoffer mit hochwertigem Koffereinsatz, eine Spannzange, zwei Spannhülsen und eine Grundplatte.

Wie wichtig ist ein Absauganschluss? Holzstäube können gesundheitsschädlich sein und die Sicht auf die Frässtelle verdecken. Durch den Anschluss eines Werkstattstaubsaugers wird die Raumluft staubfrei gehalten. Weitere Informationen rund um passendes Zubehör zu einer Oberfräse gibt es im Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich.

Welche Maße hat die Grundplatte?