Share

Saatzucht Bardowick Berliner Tiergarten Rasensamen

B01CT40WXE

https://m.media-amazon.com/images/I/41E3NV4ztvL.jpg

Der Saatzucht Bardowick Berliner Tiergarten Rasensamen ist ein Zierrasen, der dem Hersteller zufolge eine hohe Keimkraft hat und einen dichten, grünen Rasen bildet. Die Samen eignen sich zur Neuanlage oder zur Nachsaat. Ein Sack enthält 10 Kilogramm Rasensamen.

Was bedeutet die Bezeichnung Berliner Tiergarten bei Rasensamen? Der Berliner Tiergarten ist ein über 200 Hektar großer Park in der Mitte Berlins. Auf diesen Park geht die Bezeichnung Berliner Tiergarten für Rasensamen zurück. Anfang des 19. Jahrhunderts sollte der im 16. Jahrhundert angelegte Berliner Stadtpark großflächig begrünt werden. In England, dem Mutterland der großen Rasenflächen, wurden Flächen begrünt, indem der Heuboden ausgefegt und die so gesammelten Samen ausgebracht wurden. Auf diese Weise wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts auch der Berliner Tiergarten begrünt und er steht seither als Inbegriff großer, sattgrüner Rasenflächen. Für die im Handel erhältlichen Rasensamen ist die Bezeichnung Berliner Tiergarten jedoch in keiner Weise ein verbindliches Qualitätsmerkmal, denn sie unterliegt keiner Norm. In einer Rasensaat Berliner Tiergarten können sich daher sehr unterschiedliche Grassorten/Rasengräser befinden und es ist wichtig, einen Blick auf die Zusammensetzung der Rasengräser zu werfen.

Die genaue Zusammensetzung der Rasensaat kann beim Hersteller angefragt werden, sie kann von Jahr zu Jahr leicht variieren. Enthalten sind unter anderem Deutsches Weidelgras und Rotschwingel. Trotz der Klassifizierung als Zierrasen soll der Rasen nicht nur pflegeleicht, sondern auch belastbar sein. Laut Hersteller hat er eine gute Narbenbildung und einen mittelfeinen Wuchs.

Was ist ein Zierrasen? Ein Zierrasen ist ein feinblättriger, sattgrüner Rasen, der weniger belastbar ist als ein Spiel- oder Gebrauchsrasen. Zierrasen ist gut geeignet für Vorgärten oder für sehr gepflegte Gärten, in denen der Rasen wenig Belastung ausgesetzt ist. Er kommt außerdem in Parks und botanischen Gärten zum Einsatz. Der Zierrasen ist empfindlicher und pflegeaufwendiger als ein robuster Gebrauchsrasen. Die Unterschiede zwischen Zierrasen und Gebrauchsrasen liegen in der Auswahl der Gräser. Während im robusten Sport- und Spielrasen oft das Deutsche Weidelgras in hohem Anteil enthalten ist, wachsen im feinblättrigen Zierrasen vor allem Straußgräser und Festuca-Arten wie der Horstrotschwingel (Festuca nigrescens) und der Haarblättrige Schwingel (Festuca trichophylla)

Für welche Fläche reichen 10 Kilogramm Saatzucht Bardowick Berliner Tiergarten Rasensamen?