Share

Scheppach Aero²Spade Spaten

B07331Z2WC

https://m.media-amazon.com/images/I/51-XDD8qNNL.jpg

Der Scheppach-Spaten Aero²Spade ist 82 Zentimeter lang und 9,6 Kilogramm schwer. Er besteht aus Stahl und ist mit einem T-Griff ausgestattet. Dieser soll die Kontrolle bei der Verwendung erhöhen, sodass Sie laut Hersteller von einem ermüdungsfreien Arbeiten profitieren. Zum Stiel erhalten Sie folgende fünf Werkzeugaufsätze aus geschmiedetem Stahl:

  1. Spatenblatt für Erdarbeiten
  2. Schaber zur Beseitigung von Lacken, Farben oder Kleberesten
  3. Breitmeißel zur Entfernung von Gips, Putz oder Mörtel
  4. Spitzmeißel für Anwendungen in Beton oder Mauerwerk
  5. Flachmeißel für Abgrenzungsarbeiten wie beispielsweise Herausarbeiten von Kanälen

Einfaches Arbeiten mit Druckluft: Der Aero²Spade ist ein Druckluft-Modell, das Sie mit einem geeigneten Kompressor betreiben. Nach Herstellerangaben reicht für mittlere Aushubarbeiten oder zur Entfernung von Wurzelstücken ein kleiner Kompressor mit einem Tank von 50 Litern aus. Wollen Sie den Spaten für Abbrucharbeiten verwenden, benötigen Sie demnach einen Kompressor mit 100-Liter-Tank. Der maximale Arbeitsdruck beträgt 6,3 Bar und der maximale Luftverbrauch beläuft sich auf 280 Liter pro Minute.

Der Wechsel der Aufsätze gelingt Ihnen gemäß Hersteller werkzeuglos, was die Effizienz verbessert. Der vibrationsdämpfende Gummihandgriff soll ein kraftsparendes Arbeiten unterstützen und den Halt erhöhen. Sie verwenden den Druckluftspaten im Garten zum Graben, Umgraben, Entfernen oder Durchtrennen. Daneben eignet er sich für Heimwerker bei Renovierungsarbeiten.

Was muss ich bei der Reinigung eines Spatens beachten? Sie sollten Ihren Spaten nach jedem Einsatz reinigen, indem Sie das Gerät abspülen und von hartnäckigem Schmutz befreien. Trocknen Sie es danach mit einem Lappen und stellen Sie den Spaten so auf, dass das restliche Wasser verdunsten kann. Danach lagern Sie das Grabgerät an einem trockenen Ort. Was Sie bei der jährlichen Pflege vor dem Winter beachten sollten, erklären wir Ihnen im Ratgeber.

Was muss mein Kompressor mindestens leisten?