Share

SSP Lambda Pelletheizung

B074FVY31C

https://m.media-amazon.com/images/I/41ccScdQsXL.jpg

Der Pelletkessel von Santer Solarprofil (SSP) ist nach Angaben des Herstellers umweltfreundlich. Bei dem Gerät ist der größer als 90 Prozent. Die Lambda-Pelletheizung ist speziell für die Verbrennung von konzipiert. Außerdem ist sie nach Herstellerangaben im Notbetrieb alternativ mit Stückholz nutzbar. Die Bedienung erfolgt mithilfe eines Touchscreens.

Umweltfreundlich Heizen ohne CO2-Ausstoß: Die anfallenden CO2-Emissionen liegen bei dieser Heizung laut Hersteller bei null. Das steht für eine hohe Umweltfreundlichkeit des Gerätes. CO2-Emissionen entstehen bei der Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Materialien. Dazu zählen Öl, Holz oder Kohle. Zu viel in der Erdatmosphäre hat einen negativen Einfluss auf das Klima.

Die SSP-Pelletheizung ist laut Hersteller multifunktionell, wirtschaftlich und sparsam. Zudem bietet sie demnach einen sehr hohen Arbeitskomfort. Zur Ausstattung des Gerätes gehört eine Lambdasonde. Die Pelletheizung hat eine Leistung von 16 oder 24 Kilowatt. Die maximale Scheitholzlänge liegt bei 30 oder 40 Zentimetern und der Rauchrohrdurchmesser beträgt jeweils 15 Zentimeter.

Was ist eine Lambdasonde? Eine Lambdasonde kommt bei Heizgeräten zur Regelung der Verbrennung zum Einsatz. Es ist ein kleiner Sensor, der den Sauerstoffgehalt der Luft misst – entweder im Brennraum oder im Abgasstrom der Heizung. Anschließend ist es möglich, die Zufuhr der Verbrennungsluft mit einem Regler an die aktuelle Leistung anzupassen. Das soll dafür sorgen, dass die Pelletheizung effizienter arbeitet, weniger Wärme verliert und weniger Abgase erzeugt.

Wie lautet die maximale Betriebstemperatur der SSP-Lambda-Pelletheizung?