Share

Tevlaphee Lenkradkralle

B0734R66B4

https://m.media-amazon.com/images/I/51dXfPtTn6L.jpg

Die Tevlaphee Lenkradkralle besteht nach Angaben des Herstellers aus hochwertigem, gehärtetem Stahl, der Schutz nach höchsten Sicherheitsstandards bietet. Sie soll streng auf ihre Wirksamkeit geprüft worden sein. Dank schwarzen Designs sie passt sich laut Hersteller an fast alle Fahrzeugtypen an. Dafür sorgt die Kralle selbst, die sich stufenlos bis zu einer Länge von maximal 31,75 Zentimetern ausfahren lässt. Damit soll sie sich neben herkömmlichen PKWs für SUVs, Vans, Transporter und selbst Wohnwagen eignen.

Sehr einfache Handhabung: Die Tevlaphee Lenkradkralle ist laut Hersteller in nur wenigen Handgriffen eingebaut und wird mit einem zweiten Schlüssel geliefert, falls der erste bei der Nutzung verloren gehen sollte.

Die Kunststoffummantelung der Lenkradkralle soll gleichzeitig für Schutz gegen Kratzer und Spuren auf dem Lenkrad sorgen. Das Schloss lässt sich nach Angaben des Hersteller bewiesenermaßen nicht einmal mit einer Bohrmaschine knacken. Die Verpackung der Lenkradkralle misst 43,3 x 15,3 x 5,5 Zentimeter und wiegt circa 1,4 Kilogramm.

Welche Automarken werden am häufigsten entwendet – und wo? Professionelle Autodiebe, die häufig in organisierten Banden agieren, entwenden zumeist hochpreisige Fahrzeuge. Sie erhalten konkrete Aufträge, in denen ihnen vorgegeben wird, welche Autos sie zu stehlen haben. Die Täter handeln also nicht zufällig, sondern begehen den Diebstahl im Grunde auf Bestellung. Folgende Marken belegten zum Beispiel im Jahr 2017 die Spitzenplätze, seitdem haben sich die Zahlen nur geringfügig geändert:

  •  Audi
  •  Porsche
  •  Land Rover
  •  BMW
  •  Mercedes

Die häufigsten Diebstähle ereignen sich, gemessen an der Einwohnerzahl, in Frankfurt/Main und Berlin.

Gibt es die Tevlaphee Lenkradkralle in anderen Farbdesigns?