Share

Wabeco BF1240 Bohrständer

B0001JZS02

https://m.media-amazon.com/images/I/41zxHXfzT4L.jpg

Der Wabeco BF1240 Bohrständer ist mit einer 43-Millimeter-Aufnahme ausgestattet. Sie können die meisten auf dem Markt erhältlichen Bohrmaschinen anbringen, da es sich um eine Standardgröße handelt. Der Bohrhub beträgt 55 Millimeter und der Vertikalweg auf der Z-Achse beläuft sich auf 250 Millimeter. Die Bohrsäule ist 50 Zentimeter lang und weist einen Durchmesser von 35 Millimetern auf. Ihnen steht ein Tiefenanschlag zur Verfügung, um bei einer Serienbohrung dieselben Tiefen zu erhalten. Die Rückholfeder sorgt dafür, dass der Bohrer nach getätigter Bohrung in die Ursprungsposition zurückkehrt. Sollte das Bohrloch schief werden, justieren Sie die zwei Führungen gemäß Hersteller einfach nach.

Der BF1240-Bohrständer fungiert als stationäres Modell, mit dem Sie Bohrungen und Fräsarbeiten durchführen können. Wabeco zufolge bohren Sie problemlos in Holz, Metall und Kunststoff. Bei Bedarf ist es Ihnen möglich, die Aufnahme umzudrehen und die Bohrmaschine horizontal zu montieren. Der Ausleger ist sechseckig geformt, sodass die Aufnahme in unterschiedlichen Positionen einen guten Halt findet.

Der Bohrständer von Wabeco verfügt über einen Ausleger, der einen Querweg von 175 Millimetern ermöglicht. Dadurch können Sie den Abstand zwischen Säule und Bohrloch verändern. Abgesehen davon lässt sich der Bohrständer um 360 Grad drehen und alle 15 Grad arretieren. Mit Hilfe von zwei Skalenringen sind Ihnen dem Hersteller zufolge exakte Abmessungen des Bohrloches möglich. In der 300 x 180 Millimeter großen Grundplatte finden Sie vier Nuten vor, um beispielsweise einen Schraubstock zu befestigen. Sie besteht nach Aussage von Wabeco aus robustem Grauguss. Der Bohrständer erreicht ein Gewicht von 14,1 Kilogramm.

Welche Arten von Bohrständern gibt es? Ein Standbohrständer stellt das Grundmodell dar, bei dem Sie eine verstellbare Z-Achse vorfinden. Eine fixe Ausladung definiert den Abstand zur Säule und oftmals sind Winkel-Bohrungen möglich. Mit einem Bohr- und Fräsständer sind Sie flexibler, denn Ihnen steht eine einstellbare Y-Achse zur Verfügung. Dadurch können Sie den Abstand verändern und problemlos horizontale Bohrungen durchführen. Mobile Bohrständer vereinfachen Ihnen das Freihandbohren, wenn Sie beispielsweise ein Regal gerade aufhängen möchten. Worin die jeweiligen Vor- und Nachteile der Arten liegen, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Wie groß ist die Grundplatte?